Führerschein mit 17

Die Beantragung und Ausbildung kann ein 1/2 Jahr vor dem 17 Lebensjahr erfolgen.

Nach bestandener Theorie- und Praxisprüfung wird mit 17 Jahren eine befristete
Prüfbescheinigung ausgehändigt.

Der Inhaber darf damit aber nur mit einer Begleitperson fahren, die nachstehende Bedingungen erfüllen muß:

mindestens 30 Jahre alt sein

5 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B sein

nicht mehr als 1 Punkte in Flensburg haben

Mit dem 18. Geburtstag wird die Prüfbescheinigung gegen den regulären
Führerschein getauscht. Es erfolgt keinen Prüfung.

Die Begleitperson darf nicht in Fahrgeschehen eingreifen. Sie soll vielmehr rechtzeitig auf Gefahren hinweisen, eigene Erfahrungen einbeziehen, beratend und beruhigend wirken.

Mit der befristeten Prüfbescheinigung darf nur in Deutschland gefahren werden.

Der 17-jährige ist vollwärtig der Fahrzeugführer. Es gilt für ihn und seine Begleitung die gesetzliche Promilleregelung.

Mit der Prüfbescheinigung darf man Fahrzeuge der Klasse M und L ohne Begleitung fahren.

flv.jpg